Sitz-Treppenlifte

So bleibt die Familie zusammen!

Sitz-Treppenlifte sind die Klassiker unter den Treppenliften. Zahlreiche Menschen verlassen sich bereits auf diese Modelle, die eine gute, sichere und vergleichsweise günstige Möglichkeit darstellen, die eigene Selbstständigkeit zu bewahren.

sitz-terppenlift

Die Auswahl an Sitztreppenliften ist sehr groß. Neben Sicherheitsmerkmalen sollten mindestens drei weitere Aspekte berücksichtigt werden: Die Bedürfnisse der Benutzer, die räumlichen Gegebenheiten und auch ästhetische Erwägungen.

Der richtige Sitz-Treppenlift

Ein Sitztreppenlift ist in erster Linie für Personen sinnvoll, die zwar in ihrem Gehvermögen eingeschränkt sind, aber dennoch über grundliegende körperliche und motorische Fähigkeiten verfügen, um den Sitzlift idealerweise selbstständig bedienen zu können. Sollte die Person körperlich stark eingeschränkt sein, können andere Liftvarianten, wie etwa der Plattformlift, eine Lösung sein.
Wichtig ist außerdem, dass sich der Sitztreppenlift den individuellen Bedürfnissen anpassen lässt. Hier ist insbesondere auf die körperlichen Einschränkungen des Benutzers zu achten, aber auch darauf, dass es unterschiedliche Belastungsgrenzen für Sitztreppenlifte gibt. Darüber hinaus sind etwa eine verstellbare Sitzhöhe oder Steuerungselemente, die wahlweise an der linken oder rechten Armlehne befestigt werden können, komfortabel.

Auch die räumlichen Gegebenheiten sind entscheidend, wenn es um den passenden Sitzlift geht. Mittlerweile können Anbieter, die Sitztreppenlifte vertreiben, auf die unterschiedlichsten Rahmenbedingungen reagieren: Auch eine enge oder gewundene Treppe kann mit einem Sitzlift erschlossen werden. Sitztreppenlifte in robusteren Varianten gibt es insbesondere für den Außenbereich.

Hiro Lift Treppenlift über 2 Etagen

Schließlich sollten auch ästhetische Gesichtspunkte nicht außer Acht gelassen werden. Durch unterschiedliche Bezüge und Materialien ist heutzutage eine Optik möglich, die sich unauffällig in das Gesamtkonzept einer Wohnung einfügen kann. Beachtet werden sollte außerdem, wie groß das Geräuschaufkommen ist, wenn der Sitztreppenlift in Betrieb ist.

Der Treppenlift –Technik und Sicherheit

Sitztreppenlifte werden in der Regel durch einen Zahnradantrieb innerhalb eines Schienensystems entlang der Treppe bewegt. Das Schienensystem kann dabei an den Treppenstufen, den Wänden oder am Geländer befestigt werden. Die beiden letzten Varianten sind hierbei besonders beliebt, da sie die Treppenstufen nicht nachhaltig beschädigen. Viele Schienensysteme beinhalten zudem eine Klappschiene am Ende der Fahrbahn, damit bei Nichtbenutzung keine Hindernisse für andere Hausbewohner entstehen. Um einen Sitztreppenlift tatsächlich in Bewegung zu setzen, ist ein Stromanschluss erforderlich.

Sicherheitsgurte, Lehnen und Stützen für Arme und Beine sowie Bremsvorrichtungen gehören mittlerweile zur Grundausstattung eines jeden Lift. Extras, wie eine Drehautomatik, Kindersicherung, Geschwindigkeitsbegrenzer und eine Notstromversorgung können bei Bedarf hinzukommen. Eine integrierte Sensortechnik kann zudem ein automatisches Stoppen ermöglichen, sollten plötzlich Hindernisse im Weg stehen.
 

Hersteller von Treppenliften

Jeder der Hersteller, der mit Nadero.de zusammenarbeitet, ist ein nationales oder internationales renommiertes Unternehmen, mit jahrelanger Erfahrung und bemerkenswerten Auszeichnungen. Sämtliche Lifte der Hersteller Hiro Lift und Lifta sind TÜV SÜD geprüft und tragen das GS-Prüfsiegel sowie eine Baumusterprüfbescheinigung des TÜV NORD. Thyssenkrupp Encasa gewann 2008 und 2009 den Rehacare Design Award sowie 2009 und 2012 den GIO Design Award. Sanimeds Qualitätsmanagement nach internationalen Normen wird seit 1997 vom TÜV bestätigt und PractiComfort bietet bis zu 10 Jahre Garantie für seine Kunden an.