Hublift

Mobil mit dem Rollstuhl durch Hublifte

Treppen überwinden mit dem Rollstuhl – wie ist das möglich? Zunächst einmal besteht die Möglichkeit einen Treppenlift für Rollstuhlfahrer einzubauen, den sogenannten Plattformlift. Ist die Treppe hierfür zu schmal und ungeeignet, kann über einen Fahrstuhl nachgedacht werden, der jedoch extrem kostspielige Umbaumaßnahmen in Anspruch nehmen würde. Des Weiteren ist nicht gewährleistet, ob das Treppenhaus für einen Aufzug geeignet ist. Wer trotz allem sein geliebtes Heim nicht verlassen möchte, kann auf einen Hublift zählen.

Unterseitenbild
 

Zu Hause bleiben dank Hubliften

Ein Hublift ist ein Transportmittel, welches ermöglicht, Höhenunterschiede bis maximal 3 Meter zu überwinden. Dabei kommt eine Plattform zum Einsatz, die den Rollstuhlfahrer in vertikaler Richtung bewegt. So wird ein barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrer oder auch mobilitätseingeschränkte Personen geschaffen und einige Treppenstufen oder ganzen Etagen überwunden. Hublifte sind die platzsparende und einfache Alternative zu Plattformliften. Eine flache Auffahrrampe sorgt für einen einfachen Einstieg und das stabile Haltegeländer sowie der Antirutschbelag sorgen für absolute Sicherheit.

Einsatzbereich von Hubliften

Der wetterfeste Hublift kann sowohl im Innenbereich als auch Außen eingesetzt werden. Im Außenbereich können Rollstuhlfahrer und andere Personen ohne fremde Hilfe in ihre Wohnung gelangen und gelangen so zu mehr Mobilität und Eigenständigkeit.