Gebrauchte Treppenlifte

Wie bereits erwähnt wurde, kann die Anschaffung eines Treppenliftes eine sehr kostspielige Angelegenheit sein. Der Kauf eines gebrauchten Modells ist neben Mieten oder Leasen eine gute Möglichkeit, die Kosten zu verringern. An dieser Stelle wird daher auf einige Aspekte eingegangen, die beim Kauf gebrauchter Treppenlifte zu beachten sind.

Gebrauchte Treppenlifte: Günstig & Sicher

Selbstredend sind gebrauchte Treppenlifte günstiger als entsprechende Neugeräte. Allerdings sollte bedacht werden, dass nach dem Kauf noch weitere Kosten anfallen können. Auch ein gebrauchter Treppenlift muss eingebaut und angepasst werden. Oft sind die Kosten für diese Maßnahmen nicht in den Preisen enthalten, mit denen für gebrauchte Treppenlifte geworben wird. Hinzu kommt, dass auch gebrauchte Treppenlifte regelmäßig gewartet werden müssen. Die Preise für diese Serviceleistung sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Schließlich können bei älteren Modellen auch höhere Reparaturkosten anfallen.


 

Mittlerweile müssen auch bei gebrauchten Treppenliften keine Abstriche mehr hinsichtlich Qualität und Sicherheit gemacht werden. In der Regel werden alle Modelle vor dem Wiederverkauf geprüft und überholt. Viele Anbieter warten zudem mit Garantien für ihre gebrauchten Lifte auf. Einzig in optischen Fragen muss mitunter mit leichten Defiziten gerechnet werden. Oftmals werden gebrauchte Treppenlifte aber so aufgearbeitet, dass kleine optische Mängel nicht mehr ins Gewicht fallen.

Großhändler, wie beispielsweise Sanimed, bietet neben neuen Liften auch gebrauchte Modelle für gerade und kurvige Treppen an, die technisch überprüft und gewartet sind.

Wer sich also einen gebrauchten Treppenlift anschaffen will, sollte neben Angebotsvergleichen in Bezug auf das Serviceangebot und die Einbau- und Anpassungskosten Anbieter vergleichen.